Gialdi Trentasei 2010

Gialdi Trentasei 2010
Merlot Ticino DOC, 6er-OHK
75cl
1 75cl | 92,00 CHF/75cl Sofort lieferbar Lieferzeit: 30 Tage Gewicht: 6 kg
Produzent:Zitat Feliciano:"Um einen guten Wein zu machen, braucht man die besten Technologien, um alt zu werden, muss man Traditionen ehren". Feliciano Gialdi konnte 2013 sein 60 Jahre Jubiläum in der Kellerei feiern, die sein Vater Guglielmo damals gegründet hat. Heute führt er die Firma bereits zusammen mit seiner Tochter Raffaella. Dank beträchtlicher und kontinuierlicher Investitionen in die Kellereien in Mendrisio und Bodio verarbeitet heute die Gialdi Vini – zu der auch die Unternehmen Brivio (seit 2001) und Zamberlani (seit 2006) gehören – jährlich insgesamt fast eine Million Kilogramm Trauben zu Wein. Die breite Palette an Gialdi-Produkten besteht vor allem aus Weinen des Sopraceneri; die Trauben, die deren „Rohstoff“ bilden, werden von gut dreihundert Winzern der unteren Leventina, der Riviera und des Bleniotals angekauft, welche seit Generationen mit Liebe und Leidenschaft Weinbau betreiben.
Region:Die lange Geschichte des Weinbaus im Tessin reicht bis in die Zeit des Römischen Kaiserreichs zurück. Verständlich, da die Haupthandelsrouten im Altertum durch das Tessin über den Gotthard nach Zentraleuropa führte. Erste Aufzeichnungen existieren bereits in den Schriften von Plinius des älteren um 79 n. Chr. Im Tessin, der Sonnenstube der Schweiz, sind über 80% der Rebzeilen mit der Französischen Bordeauxtraube Merlot bestückt. Daneben sind auch Pinot Noir, Bondola, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Diolinoir und Gamaret verbreitet, jedoch in verschwindend geringer Menge. Bei den weissen Sorten sind es Chardonnay und Chasselas die dominieren. Die Region lässt sich in zwei Teile, in das Sopraceneri, nördlich des Monte Ceneri und in das südlich gelegene Sottoceneri. Im Sopraceneri sind die Böden sandig aber doch wasserdurchlässige, mit einem hohen Anteil an organischen Stoffen. Im südlichen Sottoceneri sind die Böden schwerer, mit mehr Ton durchsetzt und dadurch weniger wasserdurchlässig. Auch das Val Mesolcina / Misox gehören Weinbautechnisch zum Tessin.
Rebsorte:100% Merlot del Ticino
Herstellung:Die Trauben wurden bei optimaler Reife geerntet und in kleinen Kisten, an einem kühlen, gut durchlüfteten Ort 15 Tage gelagert. Die Gärung erfolgte in Temperaturkontrollierten Edelstahltanks bei 28 - 32 °C, gefolgt von weiteren 15 Tagen an der Maische. Der biologische Säureabbau (malolaktische Gärung) fand in französischen Barriques statt, in denen der „36“ während 36 Monaten ausgebaut wurde. Der „Trentasei“ wurde ohne Schönung, Kaltstabilisation und unfiltriert abgefüllt.
Degustationsnotiz:Eine intensive rubinrote Farbe. Intensiver, anhaltender Duft nach Pflaumen, Brombeeren und Amarenakirschen, gefolgt von eleganten balsamischen Noten von Lakritz. Voll, weich und sehr komplex. Dichter Körper und große Struktur, mit gut eingebundenen reifen Tanninen. Harmonisch, mit einer guten Ausgewogenheit. Ein mächtiger Wein der Kraft und Eleganz meisterhaft vereint.
Trinkreife:Jahrgang + 15 Jahre
Geniessen zu:Kalbshaxen, Lammrücken am Stück gebraten, einfache Luganighetta. Coppa - Roher Schinken - Speck - Lardo - Salami - Lebermortadella, auch ein Vitello tonnato ist passend. Ein sachte gereifter *36* kann gut alleine nach dem Essen genossen werden.