×

Sie kennen Sassicaia doch Barrua nicht? …dieser Tipp ist bares Geld wert!

Der 2016 leider verstorbene Giacomo Tachis war zeitlebens fasziniert von Sardinien und er hatte den Traum, einen unverwechselbaren grossen Carignano zu keltern. Diese Rebsorte wird in Alicante, über das Priorat, im Languedoc, der Provençe und sehr häufig in Sardinien angebaut. Sie hat viele Synonyme und die wichtigsten davon sind Bovale Grande, Mazuelo, Carignena, Carignane etc.

Giacomo Tachis war ein legendärer Weinmacher, der für die Antinoris u.a. die Supertuskans Solaia und Tignanello kreiert und gekeltert hat. Im Jahre 2002 war es dann soweit, dass er seinen Traum verwirklichen konnte. Die beiden Kellereien Santadi und San Guido spannten zusammen und gründeten das die Cantina Agricola Punica.

Die Hauptrolle spielt natürlich die Carignano-Traube und dazu wurden alte Weinbergen mit noch wurzelechten Stöcken aus der Zeit vor der Reblausplage gekauft. Neben Carignano wachsen auch Sorten wie Cabernet, Merlot und Syrah.

Tachis Träume wurden mit dem Önologen Sebastiano Rosa Wirklichkeit. Er der Kellermeister von Santadi und San Guido, hatte sich vor allem als Leiter der Tenuta San Guido einen Namen gemacht.

Der Barrua wurde bereits 2005 vom Magazin „Alles über Wein“ als Neuentdeckung des Jahres gefeiert. Die Weine von Punica sind heute auf den Weinkarten von Spitzenrestaurants rund um den Globus zu finden.

Der Barrua 2012 ( Gambero Rosso 2016:  – Robert Parker: 91 Punkte) ist eine Cuvée aus Carignano, Cabernet Sauvignon und Merlot. Er ist klar im Stile eines Sassicaia gekeltert und absolut eine Entdeckung Wert!

Der Einsteigerwein heisst Montessu – aktuell der 2013er ( Gambero Rosso 2016: ) und bietet Ihnen ein bestes Preis-Qualitäts – Genuss-Verhältnis. Insgesamt werden 300’000 Flaschen auf Punica hergestellt und dies ist Garant, dass die Qualität hoch bleibt und die Wein doch nicht an jeder Ecken zu finden sind.

Jancis Robinson – die schreibende englische Weinpäpstin – schwärmt für den Terre Brune aus dem Hause Santadi. „Terre Brune is the most famous, Rocca Rubia one of the wine world’s bargains“. Ein reifer Terre Brune…Sie werden es nicht vergessen. Saluti e salute!

Rezepte zum ausprobieren? Diese Seiten auf sardische-feinkost sind genial.

Ach…fast vergessen. Ein Weisswein fehlt – eine köstlicher Sarde gibt es von su’entu!