×

Herr Schwarz – Metzger aus Andau

schwarz-johann-1

Der Herr Schwarz würde bestens ans Eidgenössische Schwingerfest passen oder wie man(n) korrekt sagen würde der Schwarz Johann. Von Körperbau her passt er am besten in den Bernisch Kantonaler Schwingerverband.

Chancen hätte er keine! Seine Spezialität ist nicht der Plattwurf, sondern die Gabe, einen der besten Zweigelt aus Österreich herzustellen. 12 Hektar Reben nennt er sein eigen und er produziert dichte individuell geprägte Weine und dies sehr erfolgreich.

Nach dem polytechnischen Lehrgang absolvierte er 1976 seine Fleischerlehre und erhielt im Jahr 1985 seinen Meisterbrief zur Fleischerei. Bereits 1987 gründete er sein eigenes Unternehmen. Es dauerte 10 Jahre bis er sein Segel in den Weinwind stellte.

Es gibt leider noch viele Weingeniesser die vorsichtig sind, wenn es um Weine aus Österreich geht. Der Glykolwein-Skandal ist über 20 Jahre alt und Österreich hat heute eines der strengsten Gesetze der Welt.

Doch nicht nur Schwarz, auch Hannes Reeh, Gerhard Markowitsch, Paul Achs, Emmerich Knoll – die Weingüter Sabathi und Tement sind seit Jahren in der Schweiz und dies sehr erfolgreich.

Gemeinsam mit den beiden Kultwinzern Alois Kracher(Illmitz) und Manfred Krankl(Kalifornien) nahm Schwarz die Herausforderung an, mit dem Jahrgang 1999 erstmals eigene Weine zu vinifizieren. Vorher verkaufte er Ihnen seinen Trauben. Sein erster „Schwarz Rot“ erreichte, unter anderem durch die sofortige Kühlung der Trauben noch im Weingarten direkt nach der Lese, eine noch nie dagewesen Dichte und Struktur für die Rebsorte Zweigelt.

Im Jahr 2004 produzierte Hans Schwarz seine ersten „A Lita“ Weißwein und Rotwein, mit Augenmerk auf das glasweise Ausschenken in der Gastronomie, aber auch um das 1 Liter Format wieder zu beleben.

Hier geht es zum Angebot!