Musik im Gaumen – Grappa Berta

„Ein Moment der Beliebtheit reicht nicht aus, um längerfristig erfolgreich zu sein. Wir müssen für die Konsumenten immer wieder Gründe schaffen, sich für Berta zu entscheiden.“

(mehr…)

Sie kennen Sassicaia doch Barrua nicht? …dieser Tipp ist bares Geld wert!

Der 2016 leider verstorbene Giacomo Tachis war zeitlebens fasziniert von Sardinien und er hatte den Traum, einen unverwechselbaren grossen Carignano zu keltern. Diese Rebsorte wird in Alicante, über das Priorat, im Languedoc, der Provençe und sehr häufig in Sardinien angebaut. Sie hat viele Synonyme und die wichtigsten davon sind Bovale Grande, Mazuelo, Carignena, Carignane etc. (mehr…)

Cheers! Ski WM „Weine“St. Moritz

Das sind die offiziellen Weine der Ski-WM 2017 in St. Moritz. Einen edlen spritzigen Schaumwein aus der Franciacorta, einen aromatischen Weisswein aus der Bündner Herrschaft und einen intensiven Rotwein aus der Valtellina. Hier die Startaufstellung: 

„WM 2017“ Franciacorta Brut, Plozza Vini (mehr…)

Der Bacchus der jungen, deutschen Weinszene…

zanetti-1

Journalisten sind manchmal sehr böse…Tattoos und Piercings überall – er sieht aus wie ein Sträfling ( Luxemburger Wort – Anne Fourney). (mehr…)

Käthys finest Schoggikuche

bild-kathys-finest-schoggikuche

Kochen mit Leib und Seele…bei diesem Schoggikuche können wir nur sagen „hammermässig fein“.

Die Zutaten:

125 g weiche Kochbutter, zerkleinert
375 g Zartbitterschokolade, grob zerkleinert ( Ovo Noir & Cailler)
175 g brauner Zucker
35 g Mehl, gesiebt
2 Esslöffel Milch
120 g gemahlene Mandeln
5 Eier
Kakao / Ovipulver zum Bestäuben

Die Zubereitung:

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen. Jetzt schlagen Sie die Eier so richtig schaumig auf. Butter und die Schoggi sachte bei kleiner Temperatur schmelzen und jetzt mit viel                                 Gefühl den Zucker, das Mehl, die Milch und die gemahlenen Mandeln einrühren.  Wenn Sie mögen jetzt noch einen Esslöffel feinster Kirsch dazugeben. Die Masse nun in eine gefettete und mit Backpapier ausgelegte Springform von 22 cm Durchmesser füllen. Mit Alufolie bedeckt 40 Minuten in der Mitte des Ofens backen. Die Folie abnehmen, den Kuchen in der Form abkühlen lassen. Mit Ovipulver bestäuben und wie im Bild mit ein paar Schoggibohnen schmücken. Der Kuchen darf in der Mitte dickflüssig und feucht sein. Nein –  er muss so sein.

Dieser Kuchen reicht nun locker für 8 Personen. Wer vor Kalorien keinen Halt machen will, dem empfehle ich dazu die Crème double de la Gruyère.

Sie suchen noch die passenden Weine dazu 🙂

 

Ohne die Crème double de la Gruyère empfehle ich Ihnen ein Glas vom Cento Su Cento Primitivo di Manduria. Unsere Kundinnen sind grosse Fans vom Moscato d’Asti der Familie Marrone aus dem Piemont. Und jetzt wünschen wir Ihnen gutes gelingen. Ein Foto Ihrer Kreation auf info (at) zanolari. ch würde uns sehr freuen-