Poggio al Sole – Ein Traum in der Toscana

Poggio al Sole jemandem zu beschreiben, der noch nie dort war, das ist gar nicht so einfach. Zu überwältigend sind die Eindrücke, wenn man im Sommer, während eines Sonnenunterganges, gemütlich auf einer Bank vor der Kellerei sitzt. (mehr…)

Johann Schwarz – Metzger aus Andau

Der Herr Schwarz würde bestens ans Eidgenössische Schwingerfest passen oder wie man(n) korrekt sagen würde der Schwarz Johann. Vom Körperbau her passt er am besten in den Bernisch Kantonaler Schwingerverband.

(mehr…)

DER Aufsteiger im Ribera del Duero

 

In der Gemeinde Peñafiel, inmitten des Anbaugebietes Ribera del Duero gelegen, haben drei Weinfreunde 1997 die Bodegas Pingón gegründet. Die Bodega wuchs schnell und mittlerweile befinden sich gegen 50 Hektar Weinberge in ihrem Besitz, eingeteilt in definierte Terroirs, sogenannte „Pagos”. Das beste Pago heisst ”Carramimbre” und ist mehrheitlich mit Tempranillo und einigen Cabernet-Sauvignon-Reben bestockt. Die Trauben werden von Hand gelesen und modern vinifiziert. Viele Wein-Journalisten wurden in jüngster Zeit auf die Weine der Bodegas Pingón aufmerksam und bestärken die drei Freunde auf ihrem Weg. (mehr…)

Bärlauch: es darf wieder gepflückt werden

Einfach und gueti Bärlauchpesto – das Rezept:  

100 g Bärlauch
3 EL Pinienkerne geröstet
5-7 dl Olivenöl kaltgepresst
50 g Parmesan gerieben
1 Sprutz Zitronensaft
Kräutermeersalz und Zitronenpfeffer

 

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung: Bärlauch im Salzwasser waschen, trocknen und grob schneiden. Mit den Pinienkernen, Olivenöl und Parmesan im Mixerglas fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und wenig Saft von der Zitrone abschmecken….ran an die Pasta! Im Glas immer mit Sonnenblumenöl decken und luftdicht verschliessen. (mehr…)

Dolce vita pur: Moscato d’Asti

Ein Moscato d’Asti ist etwas ganz köstliches und obwohl es zum Piemont gehört wie der Barolo, gebührt diesem erfrischend-fruchtigen Wein mehr Aufmerksamkeit. Nicht nur im Sommer ist dieser süssliche Perlwein ein perfekter Apéritif und ist Inbegriff von Dolce Vita. Ohne Vinifikation und fast bei Gefriertemperatur lagert der frisch gepresste Most bis zirka zwei Monate vor einer gewünschten Abfüllung und erst dann beginnt der Kellermeister mit der Vinifikation. Und diese Arbeit braucht sehr viel Fingerspitzengefühl. (mehr…)