Knoll Grüner Veltliner 2014

Knoll Grüner Veltliner 2014
Loibner Wachau
75cl
1 75cl | 19,50 CHF/75cl Sofort lieferbar Lieferzeit: 30 Tage Gewicht: 12 kg
Winzer & Weingut: Das Weingut Emmerich Knoll aus Unterloiben zählt zu den bekanntesten Weingütern Österreichs. Das traditionelle Etikett genießt in Weinkennerkreisen einen ähnlichen Kultstatus wie die Weine selbst. Emmerich Knoll ist kein Freund von fleischigen, überbordenden Weinen. Dichte Weine, die Kraft in komprimierter Form zeigen und dabei nicht in die Breite gehen - das ist das Credo des Spitzenbetriebes. Emmerich Knoll und sein ebenso weinbegeisterter Sohn Emmerich Junior bearbeiten auf den 14 Hektar Toplagen Schütt, Loibenberg, Kellerberg, Kreutles und Pfaffenberg zu je rund 45 % Riesling und Grüner Veltliner, die restlichen 10 Prozent teilen sich Chardonnay, Gelber Muskateller, Rivaner, Blauer Burgunder und seit einigen Jahren auch Gelber Traminer.Region: Österreichs bekanntestes Weinanbaugebiet: Die Wachau. Erstmals wurde die Wachau 823 in einer Karolingerurkunde erwähnt. Die Tradition des Weinanbaus findet ihren Ursprung bereits zur Zeit der römischen Besiedelung der Wachau und erfährt unter der Herrschaft der Karolinger eine erste Blütezeit. Im Mittelalter sind die Wachauer Weine schon weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt. Wachau: Weltkulturerbe und Wohlfühllandschaft – das ist die Wachau, das enge Donautal zwischen Melk und Krems. Auf 1.350 Hektar, teils auf steilen Terrassen, stehen hauptsächlich Grüner Veltliner und Riesling. Die besten Lagen erbringen einige der größten Weißweine der Welt mit jahrzehntelangem Entwicklungspotenzial.Rebsorte: Die Rebsorte Grüner Veltliner ist Österreichs wichtigste einheimische Weißweinrebe. Sie geht auf eine natürliche Kreuzung von Traminer und St. Georgen zurück. Ihre Beeren sind uneinheitlich mittelgroß und rundlich. Sie haben eine gelbgrüne, mitteldicke Schale und weiches, saftiges Fruchtfleisch. In höchster Vollendung, als sogenannter Smaragd, ist der Wein langlebiger als ein Riesling.Vinifikation/Ausbau: Handverlesene Trauben werden im Stahltank vergoren und auch ausgebaut. bevor die Weine auf die Flaschen gezogen werden. Federspiel heißen Wachauer Weine mit 11,5 und 12,5 Vol.% Alkoholgehalt . Diese Weine sind klassisch trocken vergoren und stellen Spezialitäten dar, die nur in guten Lagen und Jahrgängen in dieser Qualität erreichbar sind und die sich durch ihren fruchtig-charmanten Charakter auszeichnen. Der Name „Federspiel“ führt auf den alten Brauch des Zurückholens des Beizvogels bei der Falkenjagd zurück - eine gerade in der Wachau in früherer Zeit übliche Form herrschaftlicher Jagd. In ihrer Kelterung sind sie den strengen Kontrollen des Verbandes Vinea Wachau unterworfen.Degustationsnotiz Gaumen: Immer extrem frisch und knackiger Ausdruck in Nase nach süßer Stachelbeere und Golden Delicious. Mittelgewichtig am Gaumen mit wiederum frischer Säure, harmonisch, fruchtbetont und würziges Finish.Geniessen zu: Zu allerlei geräucherten oder getrockneten Vorspeisen aus Fleisch und Fisch. Ein herrlicher Begleiter zu grilliertem Fisch, Schalentieren wie Hummer und auch Scampi. Passt bestens zur asiatischen Küchen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch: