Cantina Mesa Buio Buio Riserva 2014

Cantina Mesa Buio Buio Riserva 2014
Isola dei Nuraghi IGT
75cl
1 75cl | 24,00 CHF/75cl Sofort lieferbar Lieferzeit: 30 Tage Gewicht: 6 kg
Winzer & Weingut: Das puristische Äussere der Cantina Mesa könnte genau so in die Wüste passen wie zum Beispiel in den James Bond Film "Quantum of Solace". Es passt jedoch perfekt in die südliche Lage Sardiniens, in ein karge leicht hügliche Gegend. Die italienische Werbeikone Gavino Sanna zeichnet sich für den Bau verantwortlich. Für den Wein hat er den Önologen Piero Cella verpflichtet. Ein erst 10jähriges Weingut welches seinen festen Platz auf den Weinkarten dieser Welt gefunden hat.Region: Das Weingut liegt im Südwesten Sardiniens, in der Region Sulcis Iglesiente. Die sandigen Kalkböden sind ideal für die alten Rebstöcke. Vorteilhaft dazu sind das mediterrane Klima, an und ab etwas Regen und der Westwind, der alles wieder abtrocknet. MESA bedeutet TISCH. Hier findet das Leben statt.Region: Weinanbau hat auf Sardinien Tradition. Zwischen dem 15. und 18 Jahrhundert führten die Spanier neue Rebstöcke ein und pflegten den Weinbau auf Feldern inmitten alter Wälder oder zwischen riesigen Granitfelsen, nicht weit vom azurblauen Meer entfernt. Überliefert ist, dass es sich dabei um die Reben Cannonau, Monica und Girò handelte. Zu den am meisten geschätzten Weinen der Insel gehören der rote Cannonau und der weiße Vermentino. Die Cannonau-Rebe gehört zu den ältesten Reben des Mittelmeerraums. Aus ihr wird der ausgezeichnete Cannonau-Wein gekeltert: Ein körperreicher, samtiger Rotwein mit ausgeglichenem Alkohol- und Tanningehalt, dessen vollmundiger Geschmack heute weit über die Region Sardinien bekannt ist. Auf etwa 43.000 ha Rebfläche bringen die von Sonne und Wind verwöhnten sardischen Rebsorten Jahr für Jahr volle und samtige Weine hervor.Rebsorte: Carignano del Sulcis ist eine rote Rebsorte die traditionell im Süden von Frankreich zu Hause ist. Klar sie heisst dort Carignan. Doch die Franzosen haben keine Anspruch auf dessen Heimat, denn die ist in Spanien - genauer in Aragonien - Saragossa. Uns so findet sich dieTraube mit den Namen Carignano in Italien, in Spanien heisst sie Cariñena, Mazuelo oder Mazuela und in Frankreich auch Carignan noir, an der ganzen Südküste von Spanien bis Sardinien. Ein unterschätzte Sorte, welche exzellente und langlebige Weine hervorbringt.Vinifikation/Ausbau: Alkoholische Gärung im Stahltank während fast 14 Tagen bei eher kühleren 26 bis 28° Celsius. Ausbau: 8-10 Monate in neuen sowie gebrauchten Barriquen sowie 6 Monate auf der Flasche.Degustationsnotiz Gaumen: Ein beeindruckendes Zusammenspiel von roten Früchten und Blüten sowie komplexeren Gewürznoten und Anklängen von neuem Holz offenbart sein Bouquet. Sehr komplex, wiederum rote Früchte gepaart mit balsamische Noten, reife, weicheTannine und schönes anhaltendes Finale. Da bin ich - kein Bluffer, der mehr sein möchte als er ist. Delikater Wein.Geniessen zu: Kräftigen Fleischgerichten aus Wild, Lamm und Rind, welche geschmort oder wie in Sardinien üblich, auf dem Grill zubereitet werden. Wir empfehlen immer wieder Fisch vom Grill. Nicht Forelle - nein - aus dem Meer müssen sie kommen und einen Eigengeschmack haben. Knobli, Kräuter, Olivenöl und Zitrone passen bestens dazu.