Corte Aleardi Amarone Classico 2011

Corte Aleardi Amarone Classico 2011
Valpolicella DOC
75cl
1 75cl | 35,50 CHF/75cl Sofort lieferbar Lieferzeit: 30 Tage Gewicht: 6 kg
Winzer & Weingut: Klein und fein - so darf Corte Aleardi beschrieben werden. Der Weinbaubetrieb ist seit 1789 in den Händen der Familie Ferrari. Das Weingut Corte Aleardi stellt hochwertige Weine her und dies ausschliesslich aus eigenen Trauben. Insgesamt sind dies knapp 80'000 Flaschen und das gilt im Veneto als Bijoux. Rund 8h besitzt die Familie in der Lage *Bure Alto* - eine der feinsten Lagen der Region. Und aus Trauben wird auch das Top Produkt hergestellt - der Amarone Bure Alto oder auch Black Label genannt. Mittlerweile sind auch alle 3 Kinder im Betrieb engagiert doch die Entscheidungen werden miteinander getroffen. Seit 1974 ist Carlo Ferrari mit seinen Produkten in der Schweiz. Entdeckt wurde er von Ruedi und Silvio Zanolari aus Chur. Corte Aleradi bietet in allen Qualitätsstufen ein ausgezeichnetes Preis- und Leitungsverhältnis und wie bereits erwähnt - alles Trauben aus eigener Produktion die mit natürlicher Luftzirkulation unter dem Weingut getrocknet werden.Region: Venetien oder das Veneto ist das vielfältigste Weinanbauregion Italiens. Die Weinanbaugebiete Venetiens ziehen sich vom Gardasee an den Voralpen entlang bis zur Adria-Lagune nahe Venedig und weiter nordöstlich an die Grenze zum Friaul. Ein Viertel der Produktion macht der Weisswein aus - der Rest geht an die Rote Fraktion. Leider werden immer noch überwiegend Massenweine erzeugt und nur ein Viertel der Weine weisen einen DOC-Status auf. Die Provinz Verona punktet mit Soave, Valpolicella und Bardolino – wohl einige der populärsten italienischen Weinen – und dem Amarone – einem Spitzen-Rotwein des Landes mit weltbekanntem Ruf.Rebsorte: Corvina 60%, Corvinon 25%, Rondinella 15%.Vinifikation/Ausbau: Die Trauben werden von Hand gelesen und sortiert. Die Trocknung auf dem Holzrost dauert bis Mitte Dezember und dann folgt eine behutsame Herstellung. Über 2 Jahre reift der Wein in grossen Holzfässern. Barriquen sind im Hause Ferrari noch wenig zu finden. Und dann schlummert der Wein nochmals über 2 Jahre auf der Flasche bis er in den Verkauf gelangt.Degustationsnotiz Gaumen: Dunkles, ganz leicht gereiftes Rot; Aromen von eingelegten schwarzen Beeren und Steinfrüchten mit Noten von Veilchen; vollmundig, saftige Säure, gut integriertes Tannin, feinbitterer, langer Abgang; markanter, harmonischer Wein.Geniessen zu: Ein grosses, saftiges Stück Fleisch vom Rind, dem Kalb, dem Hirsch und dem Lamm. Geflügel ganz gebraten aus dem Ofen. Nicht zu reifer Käse.